Der Vorstand stellt sich vor:

Martina Astenwald
Schriftführerin

Ich führte als Managerin den Betrieb meines Mannes Georg, das „Alpentrio Tirol & Mitges. und organisierte 20 Jahre das international beliebte „Servus-Freunde-Fest“ mit jeweils bis zu 15.000 Besuchern aus dem gesamten, deutschsprachigen Raum Europas und den USA. Die spärliche Freizeit nutzte ich am Golfplatz aus, um wieder Kraft zu tanken. Als ich beim 1. CoM-Golfturnier 1996 teilnahm, war ich von der Ausschreibung „Sportlern zu helfen“ total begeistert. Alle darauffolgenden Turniere waren für mich eine fixe Institution und so kam es, dass ich für den CoM bei jedem Servus-Freunde-Fest eine beachtliche Summe aus den Verlosungen spenden konnte.

Die Zeit als Hausfrau und Mutter von meinen Söhnen Martin und Michael, auf die ich sehr stolz bin, möchte ich nicht missen. Ich bin sehr dankbar, dass sie mir 5 gesunde Enkelkinder geschenkt haben, so sind wir mit den Schwiegertöchtern eine große Familie.

Was bedeutet der CoM für mich?
Mein Herz für CoM schlägt seit über 20 Jahren, wobei sich in dieser Zeit sehr viele Freundschaften entwickelt haben, die in meinem Herzen einen Platz gefunden haben. Die Gründungsmitglieder vom CoM haben die Botschaft „Sportler helfen Sportler“ kreiert, um die ich mich als Schriftführerin besonders bemühen werde.
Dieses Ehrenamt übe ich mit Stolz und Freude aus und versuche mit meinem Engagement die Ziele vom Club of Masters zu erreichen.
Ein wichtiger Punkt für mich ist die Wertschätzung dieses Vereines, der mit seinen
Aktivitäten helfen kann und dadurch die Herzen berührt.

schrift@clubofmasters.com